Montag, 17. November 2014

El Tauscho ist wieder da ...



Ich hatte  ihn schon vermisst den lieben El Tauscho! Seit ein paar Tagen steht aber wieder aud der Straße und sieht besser aus als je zuvor. 
El Tauscho ist ein öffentliches Tauschregal, wo jeder nicht mehr gebrauchte Dinge abgeben kann und sich natürlich auch aus den vorhandenen Sachen etwas aussuchen kann - ein schönes und buntes Signal gegen Wegwerfkultur und Verschwendung. Ich hoffe wirklich die Stadtreinigung Dresden ist dieses Mal etwas gnädiger mit El Tauscho und lässt ihn möglichst lange stehen. 


Dresden, und besonders die Dresdner Neustadt, hat glücklicherweise eine sehr lebendige Tausch- und Secondhandkultur, die ich gerne nutze und sehr liebe. Durch das vielfältige Angebot ist es mir möglich nur noch sehr sehr wenige Dinge auf konventionellem Wege zu kaufen - in sehr vielen Lebensbereichen kann ich auf Produkte aus zweiter Hand zurückgreifen. Wer El Tauscho mal besuchen mag, etwas abzugeben hat und im Angebot stöbern möchte - ihr findet das Tauschregal in der Dresdner Neustadt, Ecke Scheunenhofstraße - Schönbrunnstraße. El Tauscho freut sich über Besuch! 


Ein sehr unschönes Signal für Wegwerfkultur, unfaire Arbeitsbedigungen und Ressourcenverschwendung setzt in dieser Woche die Primark-Eröffnung in Dresden. Unter dem Slogan "Wie lang darf deine Mode leben?" ruft die Initiative FastFashion Dresden vor der Centrum Galerie am Donnerstag zu einer Gegenveranstaltung auf. Von 10.00 bis 20.00 wird es in der Pragerstraße eine Kleidertauschparty, ein Repaircafe und einen Siebdruckworkshop geben, das ganze begleitet von Musik und Performance. Wir sehen uns dann am Donnerstag? 

Quelle: FastFashion auf Facebook

Wer mehr zum Thema Primark lesen möchte, sollte mal bei Nunu von Blog Ich kauf nix vorbeischaun. Nunu berichtet regelmäßig und ausführlich über Primark und kritischen Konsum. 

Frohes Tauschen, 

Fini. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen