Mittwoch, 18. November 2015

Geburtstagsschürze nach fremdem Schnittmuster


Ich steh ja eigentlich so gar nicht auf Schnittmuster, zumindest auf Fremde nicht. Am liebsten baue ich mir meine Schnittmuster selber, da weiß ich was ich hab und muss mich an keine Anleitungen halten. Wahrscheinlich ist das Hauptproblem tatsächlich das "Sich-an-eine-Anleitung-halten" und gar nicht so sehr das Schnittmuster selber. Neuerdings probiere ich aber doch immer mal wieder gekaufte oder gefreebookte Schnittmuster inklusive Anleitung aus und stelle fest - doch gar nicht so schlimm sich an eine Anleitung zu halten und ich bekomme viel schneller zum Ziel, da ich nicht 5 Teile probenähen muss. Jaja, auch ich kann was lernen .... 
Vorletztes Wochenende musste ein ganz schnelles Geburtstagsmibringsel her, schnell heißt Samstagmorgen feststellen, dass man für die Einladung am Abend noch ein Geschenk braucht. Selbstgemacht war klar und weil der zu beschenkende Freund ein leidenschaftlicher Hobbykoch ist, fiel die Wahl auf eine selbstgenähte Schürze. Eine schnelle Pinterest-Runde führte mich zu dem Freebook von leni pepunkt. Runtergeladen, ausgedruckt, J. einen Stoff für den Freund aussuchen lassen (die Wahl fiel auf eine Bettwäsche vom Möbelschweden, die schon länger ihr Dasein in meinem Stoffschrank fristet), zugeschnitten, schnell ans Maschinchen gesetzt .... Ergebnis: Schnitt ist super easy, die bebilderte Anleitung total einfach und gut geschrieben (fast schon zu ausführlich für jemanden der regelmäßig näht), Schürze ist schick und mega schnell genäht. Anschließend das Schürzchen statt mit der Tasche mit Logo bedruckt, Schleifchen drum, fertig! Kam beim Geburtstagskind super an und passte sehr gut zu den geschenkten Kochbüchern. 




Das war für mich eine ermutigende Erfahrung zum Thema "fremde" Schnittmuster und macht Lust auf mehr! J. war so freundlich Modell zu stehen, weil Henriette noch immer unten in der Halle steht und auf die "Wünsche ans Universum Kiste" aufpasst - aber bald zieht die liebe Henriette wieder nach hier oben um - muss! 

Die zweite Schürze ist auch schon durch das Maschinchen gerattert, die bleibt aber noch geheim, weil Weihnachtsgeschenk und so ... Also pssst! 

Fini. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen