Dienstag, 18. Oktober 2016

Baby-Romper zur Hochzeit

Zur Hochzeit von wunderbaren Freunden musste auch unbedingt ein kleines Hallo-schön-dass-du-da-bist-Geschenk für ein kleines Mädchen verschenkt werden. Ich habe das Netz ein Weilchen nach Babyschnittmustern durchforstet und bin schließlich bei der Strampelhose Mikey von Le-Kimi hängen geblieben. Meine Erfahrung mit Babyschnitten hält sich ja bis dato in Grenzen. Entstanden ist eine Kombination in schwarz-grau-pink, sehr passend für das kleine Fräulein, wie ich finde, und nicht so ganz schlimm Mädchen-Mädchen. 
Das einzige woran ich wirklich fast verzweifelt bin sind die Jersey-Druckknöpfe von Snaply. Hat irgendjemand eine idiotensichere Anleitung, wie man die ordentlich befestigt? Bei mir klappt das trotz mitbestellter Zange nicht und ich mache lediglich Löcher in den Stoff, weil die Knöpfe nie sauber aufeinanderpassen. Am Ende sind es dann doch Kamsnaps geworden, um den Stoff nicht vollends zu ruinieren. 

Der schwarze Punktestoff ist aus dem Stoffladen meines Vertrauens, ich glaube ein Lillestoff. Eigentlich hatte ich daraus schon ein Kimono-Tee für mich genäht, dann allerdings beschlossen, dass Punkte in der Größe und Farbe doch so gar nicht meins sind - also wurde das kurzerhand zerschnibbelt. Der Pinke war einmal ein Tshirt, das mich mit einer gigantischen Lieferung ausrangierter Kleidung vor Kurzem erreichte. 
Passend dazu gab es, damit die Kleine im fernen China auch warme Ohren hat, ein kleines Mützchen aus den gleichen Stoffen. Nun haben mich Tragebilder aus Fernost erreicht -vielen Dank dafür- ich hätte ja eigentlich gedacht, dass es noch ein wenig dauert, bis der Mini die Sachen passen. 


Stoff: Punktestoff aus dem Stoffladen vor Ort & ein Tshirt aus dem Upcyclingfundus

Habt es schön,

Fini. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen